Antioxidantien

Antioxidantien ermöglichen die  Neutralisierung von  freien Radikalen, die im Zuge von Stoffwechselprozessen, Rauchen, Stress und Sonnenein- strahlung auf der Haut entstehen.

Bei einer Überzahl von freien Radikalen kommt es zu oxidativem Stress, der das Erkrankungsrisiko deutlich erhöht und zu vorzeitiger Hautalterung führt.

Exogene Antioxidantien: Vitamine, Carotinoide, Enzyme, Flavonoide, etc. Antioxidants neutralisieren freie Radikal und schützen damit den Körper vor einer Schädigung.

Herzratenvariabilität

Die Herzratenvariabilität (HRV) ist eine spontane Variation der Herzfrequenz (Herzschlag) und bezeichnet die Anpassungsfähigkeit des Herzens an verschiedene Leistungssituationen

Ein gesundes Herz schlägt nicht gleichmäßig wie eine Uhr. Zwischen zwei Kontraktionen der Herz-kammer, die sich im EKG als sogenannte R-Zacken abbilden,  gibt es zeitliche Unterschiede im Bereich von Millisekunden.  Der unterschiedliche Abstand zwischen zwei R-Zacken spiegelt die Größe der HRV wider.

Fitness

Der Puls beschreibt die Druckwelle, die sich infolge der Kontraktion des Herzens in den Blutgefäßen ausbreitet.

Unter Ruhepuls wird die Frequenz des Herzschlags im körperlichen Ruhezustand verstanden.

Zur korrekten Messung des Ruhepulses ist es notwendig, dass die Messung nicht direkt nach körperlicher Belastung erfolgt und der Proband vor der Messung zur Ruhe gekommen ist.

Biologisches Alter

Das biologische Alter steht im Zusammenhang mit der Fähigkeit des Herzens sich unterschiedlichen Belastungen durch Variation der Herzschläge anzupassen. Bei einem gesunden Menschen ist der zeitliche Abstand zwischen zwei Herzschlägen deshalb nicht identisch. Mit dem älter werden nimmt diese Anpassungsfähigkeit ab, wobei das Voranschreiten des Alterungsprozesses sehr stark vom Lebensstil des Individuums abhängt: Ein gesunder Lebensstil trägt dazu bei, dass Personen im Vergleich zu ihrer Altersgruppe langsamer altern, ein ungesunder Lebensstil führt zum schnelleren altern. Das aktuelle biologische Alter kann deshalb über die momentane Anpassungsfähigkeit des Herzens berechnet werden.