Der Puls beschreibt die Druckwelle, die sich infolge der Kontraktion des Herzens in den Blutgefäßen ausbreitet.
Unter Ruhepuls wird die Frequenz des Herzschlags im körperlichen Ruhezustand verstanden.
Zur korrekten Messung des Ruhepulses ist es notwendig, dass die Messung nicht direkt nach körperlicher Belastung erfolgt und der Proband vor der Messung zur Ruhe gekommen ist.

Der Ruhepuls wird von vielen Faktoren beeinflusst. Dazu gehören beispielsweise, Alter, Geschlecht, Umgebungstemperatur, Tageszeit, Fitness, Koffeinkonsum, Alkohol etc
– Erwachsene haben einen durchschnittlichen Ruhepuls von 60 bis 80 Herzschlägen pro Minute (bpm). Semiprofessionelle Sportler kommen auf Werte von 60, während Topathleten Werte um 40 bpm haben. Im Alter steigt der Ruhepuls wieder an. Bei Senioren liegt er zwischen 80 bis 85 bpm. Neugeborene haben dagegen Werte um 130 bpm, Jugendliche um 85 Schläge pro Minute.

< < zurück